Aktuell
Der Verein
RKC-Jugend
Links
Kontakt
Startseite
WICHTIGES
Termine
Bilder / Videos
Abzeichen
Feste Termine (Sommer)

Treffen für Kinder und Jugendliche Samstags 15 00 Uhr
Paddeln für Jugendliche ab 12 Jahren Freitags 17 00 Uhr
- Training auf dem Rhein für Fortgeschrittene nach Absprache
Freitag von 1900 Uhr bis Ende offen, Vereinsabend im Clubhaus

Feste Termine (Winter)

Samstag von 1800 bis 1900 Uhr, Kenntertraining im Hallenbad (Oktober bis März)
Donnerstag von 1900 bis 2100 Uhr, Sport in der Realschulturnhalle
Samstags ab 1500 Uhr 1-2 mal im Monat im Clubhaus (auf Aushang achten)

bevorstehende Termine:

Sa
So
  01.09.
- 02.09
Bezirksjugendfahrt
Kleve
Sa
So
  08.09.
- 09.09
5. Bezirksfahrt
und Wanderfahrertreffen


Termine 2013

Jugendprogramm 2013:


18. Januar 18.00 Uhr Jugendversammlung
20. Januar Fahrt zum Bahia Abfahrt 14.00 Uhr
22. Februar Arbeitseinsatz Boote reparieren und danach Pizza essen 16.00 Uhr
26. April Paddeln am Reeser Meer (16 Uhr)
24. Mai Paddeln am Reeser Meer (16 Uhr)
22./23. Juni RKC Sommerfest mit Jugendbezirksfahrt auf der Niers
?? Juli Wildwasser in Hohenlimburg
Juni / Juli Rennboot paddeln in Friedrichsfeld (freitagabends, auf Wunsch mit Übernachtung im Zelt)
22. - 24. August Gepäcktour ab Blokzijl
27. August bis 1. September Kanu Rennsport WM in Duisburg: gemeinsame Fahrt zu den Finalrennen
Im August Hochseilgarten Xanten
15. September Paddeltour auf der Lippe
Herbstferien: Seekajakanfängertour auf Poel

Von Ende Osterferien bis Anfang Herbstferien freitags von 17 bis 19 Uhr Jugendabend am RKC.
Es wird gepaddelt, aber auch mal Spieleabend, Schnitzeljagd, Kistenklettern, Zelten mit Grillen oder Pizzaessen usw.

Bitte auf Aushänge achten!

RKC Jugendbetreuer Ralf Schürmann 27.12.2012

Jugendbrief 2012

An die Jugendlichen des Reeser Kanu Clubs


Ahoi,
Wie ihr vielleicht schon wisst, bin ich seit der letzten Mitgliederversammlung der neue Jugendbetreuer des Reeser Kanu Clubs.
Als erstes gemeinsames Treffen möchte ich alle Kinder und Jugendliche des Vereins am 16.11. um 17.00 Uhr zu einem Spieleabend einladen. Ich werde einige Spiele dabei haben, wer noch was mitbringen möchte, kann dies gerne tun. Für das leibliche Wohl werde ich ebenfalls sorgen.
An diesem Abend möchte ich mit euch ins Gespräch kommen und weitere Aktionen planen. Nach dem Winterprogramm soll ab dem Frühjahr natürlich das Paddeln im Vordergrund stehen.
Am Mittwoch vor der Nikolausfeier ? der 28.11. ? möchte ich mit allen Kinder und Jugendlichen gemeinsam Plätzchen backen. Dazu treffen wir uns um 17 Uhr am Clubhaus. Für zwei Plätzchenrezepte werden die Zutaten vorhanden sein, wenn einige Eltern sich bereit erklären, Teig mitzubringen, würde das natürlich sehr helfen. So wie natürlich immer helfende Hände gerne gesehen werden. Dazu einfach kurz bei mir melden.
Am Tag vor der Nikolausfeier - 30.11. - möchte ich mit den älteren Jugendlichen das Clubhaus (vor-) weihnachtlich schmücken. Dazu treffen wir uns um 17 Uhr am Clubhaus. Auch hier sind helfende Eltern gerne gesehen.
Wer Fragen oder Vorschläge hat, kann sich gerne bei mir melden.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Schürmann
02851 ? 588301
r.schuermann[at]reeser-kanu-club.de

RKC Jugendbetreuer Ralf Schürmann 05.11.2012

Euroführerschein

Wie bekommt man demnächst die Kanus ins Wasser?

Die Euroführerscheinklassen und ihre Auswirkung auf die Jugendarbeit
Den Euro kennen alle, über den Euro reden alle. Es rollt aber nicht nur der Euro auf uns zu, sondern mit den neuen Führerscheinklassen rollen auf die Sportvereine bis jetzt kaum wahrgenommene Probleme zu.
Christoph Daniel, Vorsitzender der Hessischen Kanujugend, stellt im folgenden die wichtigste änderung und ihre Auswirkung vor.
Seit 1.1.1999 gibt es mit dem neuen EU-Führerschein neue Führerscheinklassen. Den größten Einschnitt betrifft den PKW-Führerschein. (Alte Klasse 3 = neue Klasse B)
Früher konnte jeder Führerscheininhaber (Klasse 3) einen Anhänger bis 11t bewegen.

Der Euroführerschein Klasse B gilt für:
Kfz bis 3,5t und maximal 8 Sitzplätzen(außer Fahrersitz) mit Anhänger bis 750 kg oder mit Anhänger über 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeuges und die zulässige Gesamtmasse des Zuges 3,5 t nicht überschreiten.

Was bedeutet das nun für die Jugendarbeit?

Viele Verbände und Vereine sind direkt betroffen. Bisher konnten Jugend- und übungsleiter/innen mit einem Kleinbus und Anhänger ( auch über 750kg) zu ihren Veranstaltungen, Meisterschaften, Lager und Freizeiten fahren. Dies gilt auch weiterhin für alle Besitzer des "alten" Führerscheins Klasse 3. Junge Leute, die den Euroführerschein Klasse B besitzen, unterliegen jedoch den neuen Bestimmungen.
Wollen sie ein Kfz mit einem Anhänger über 750 kg bewegen, benötigen sie in den meisten Fällen einen Anhängerführerschein Klasse E.
Auch wenn es heute noch viele übungsleiter/innen mit dem Führerschein Klasse 3 gibt, kommt doch mit der nachwachsenden Generation ein besonderes Problem auf Verbände und Vereine zu.
Vor jeder Fahrt ist zukünftig zu prüfen, ob der jeweilige Fahrer/ die jeweilige Fahrerin die entsprechende Fahrerlaubnis besitzt!!
Und für engagierte junge Menschen im Sport bedeutet dies eine zusätzliche Belastung: Sie müssen Zeit und Geld aufbringen, um den Führerschein Klasse E zu erwerben. Zurzeit belaufen sich die Kosten auf ca. DM 1.000.-.

Förderung des Ehrenamtes?!

Nun soll hier nicht gegen den neuen Führerschein gesprochen werden. Es geht vielmehr darum, das Ehrenamt nicht zusätzlich zu belasten.
Sicherlich stellt der Führerschein Klasse E eine zusätzliche Qualifikation dar. Die finanzielle Belastung sollte aber nicht von den jungen Menschen alleine getragen werden müssen.
Deshalb sollten die Dachorganisationen sich Gedanken dazu machen, wie junge Jugend- und übungsleiter/innen, die für ihr Ehrenamt einen Führerschein Klasse E benötigen, in Zukunft unterstützt werden können und welche Zuschussmöglichkeiten für sie zur Verfügung gestellt werden können.

Weitere Fragen, die den Euroführerschein betreffen, können alle Fahrschulen, TÜV-Prüfstellen und Führerscheinstellen der jeweiligen Kommunen beantworten.





zurück